Jetzt anmelden!

Herbstwanderwoche 2022

Allgemeine Informationen

Neu zur 3. Ausgabe in 2022 ist die Einteilung in drei unterschiedliche Aktivitätsgruppen. Entsprechend muss sich zur Anmeldung folgendermaßen entschieden werden:

  • Schwer – Fortgeschrittene Explorer; ca. 25 km pro Hauptwanderung mit erhöhten Höhenmetern; Die Natur spricht eher für sich; Entsprechende Fitness vorausgesetzt
  • Mittelschwer – Etablierte Genießer; ca. 15 km pro Hauptwanderung mit diversen Höhenmetern; Guter Kompromiss mit vielen Erläuterungen durch die Wanderführer*innen und etwas mehr Strecke in der Natur mit reichlich Wow-Effekten; Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt
  • Leicht – Neugierige Wanderer; ca. 10 km pro Hauptwanderung mit wenig Höhenmeterniveau; Extra viele Erläuterungen durch die Wanderführer*innen mit einigen Höhepunkten in der Region; Perfekt für Anfänger oder Genügsame

Um große Umwege zu vermeiden und den Fokus auf die herrliche, herbstliche Natur zu setzen, wird die Mittagsverpflegung zu den Hauptwanderungen am Donnerstag, Freitag und Samstag in Form eines Lunchpaketes (ohne Getränke) umgesetzt. Die Lunchpakete sind in der Teilnehmergebühr inklusive und werden jeweils zu den Treffpunkten/Startpunkten geliefert. Unterschieden wird zwischen teilweise fleischhaltig (normal), vegetarisch und vegan.

Die einzelnen Startpunkte sind ausgewiesene Wanderparkplätze oder Nationalpark-Eingänge in der Region Edersee.

Ablauf und Programm (Gruppe leicht - Neugierige Wanderer)*

Mittwoch, 05.10.2022

Ggf. Anreise
Abendliche Führung

Programmpunkt noch offen. Wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Donnerstag, 06.10.2022 - Tour „a“ leicht (Neugierige Wanderer)

Wildromantisches Urfftal

Tief hat sich die Urff in das Dach des Hohen Kellers eingeschnitten. Der dynamische Mittelgebirgsbach hat eine einzigartige Tallandschaft geformt und Gesteine der Erdgeschichteangeschnitten. Von Kalk über Diabas und Tonschiefer bis Quarzit reicht die Palette, die von weiten Wäldern bedeckt ist und nur hier und da als Felsformation zu Tage tritt. Eingezwängt windet sich die Urff und lässt in der nassen Talsohle Auwald entstehen. Der mit einer Märzenbecherblüte markierte Wanderweg führt durch die naturnahen Wälder am Orthberg, vorbei an der Wanderklippe und an der wilden Urff entlang. Von den Naturparkführer*innen gibt es auf dieser Wanderung vielfältige geologische Informationen und Wissenswertes zur Geschichte der Region.

Treff- & Endpunkt: Bad Zwesten-Oberurff, Wanderparkplatz Urfftal, an der K 61 in Richtung Bergfreiheit
Strecke: ca. 11 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket

Freitag, 07.10.2022 - Tour „b“ leicht (Neugierige Wanderer)

Ringelsberg-Route – Welterbe entdecken

Wer einen Eindruck vom Welterbe im Nationalpark Kellerwald-Edersee bekommen möchte, der muss die Ringelsberg-Route erwandern. Das Weltnaturerbe ist hier in zahlreichen Facetten zu bewundern, wie z. B. hallenartige Buchenwälder mit mächtigen Stämmen auf der Hochfläche und bizarre Waldbilder an felsigen Hängen. Ein Erlebnis ist der Abschnitt, der sich an einem Hang in engen Schleifen um Bachschluchten windet. Von Hang zu Hang durch die Hardt und die Hundsbachgründe bieten sich tiefe Einblicke in die einzigartige Waldwelt, durch die der Edersee schimmert. Am Nordwesthang des Ringelsberges wachsen die urigsten Buchenwälder des Nationalparks. Von den Nationalparkführer*innen gibt es auf dieser Wanderung vielfältige Informationen zum Nationalpark und zum Welterbe sowie Wissenswertes zu den naturkundlichen Besonderheiten links und rechts des Wanderweges.

Treff- & Endpunkt: Vöhl-Harbshausen, Nationalparkeingang Himmelsbreite
Strecke: ca. 10 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket

Samstag, 08.10.2022 - Tour „c“ leicht (Neugierige Wanderer)

Rund ums Dorf Kleinern

Der Premiumweg (Deutsches Wandersiegel) umrandet auf Wald- und Wiesenwegen die ländliche Idylle des Ortes Kleinern. An der Freizeitanlage Spicke beginnend führt die Wanderung hinauf zu einem direkt an den Nationalpark angrenzenden Naturtretbecken. Immer an der Nationalparkgrenze entlang, gepaart mit wunderschönen Blicken über das Dorf führt der Weg wieder zurück Richtung Spicke, vorbei an Bathildisquelle, Dorf- und Mühlenbrunnen. Eine Wanderung mit vielen naturkundlichen und kulturgeschichtlichen Informationen von den Naturparkführer*innen.

Treff- & Endpunkt: Edertal-Kleinern, Wanderparkplatz Spicke, Zufahrt über Zur Spicke
Strecke: ca. 11 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket

Sonntag, 09.10.2022

Spaziergang am Vormittag

Programmpunkt noch offen. Wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Ggf. Abreise

Ablauf und Programm (Gruppe mittelschwer - Etablierte Genießer)*

Mittwoch, 05.10.2022

Ggf. Anreise
Abendliche Führung
Programmpunkt noch offen. Wird rechtzeitig noch bekannt gegeben…


Donnerstag, 06.10.2022 - Tour „a“ mittelschwer (Etablierte Genießer)

Unterwegs auf dem Kellerwaldsteig

Der Kellerwaldsteig, vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet, bildet die Kulisse dieser Erlebniswanderung im mittleren Kellerwald. Naturkundliche, geologische und kulturgeschichtliche Highlights am Weg laden zum Kennenlernen und Verweilen ein. Zu diesen Highlights gehören die u. a. Süntelbuchen, die durch ihre verdrehten, verkrüppelten, miteinander verwachsenen Äste und ihre sehr kurzen, drehwüchsigen Stämme beeindrucken. Sehenswert ist ebenso der alte Steinbruch, die sogenannte „Bergfreiheiter Welle“, nahe dem Besucherbergwerk Bergfreiheit, der tiefe Einblicke in die Erdgeschichte gewährt. Vielfältige naturkundliche, geologische und geschichtliche Informationen von den Naturparkführer*innen gehören auch bei dieser Wanderung dazu.

Treff- & Endpunkt: Bad Wildungen-Odershausen, Wanderparkplatz Spitzegrund, Zufahrt über Dörnbachweg / An der Koppe
trecke: ca. 15 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket


Freitag, 07.10.2022 - Tour „b“ mittelschwer (Etablierte Genießer)

Alte Mühlen am rauschenden Bach

Ab Ellershausen, das Dorf blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück, folgt der Wanderweg dem Lengelbach durch ein wildromantisches Tal. Fünf ehemalige Mühlen liegen auf dem Weg zur Burg Hessenstein: Oberste Mühle, Kuchenmühle, Lengelmühle, Bärenmühle und Huhnsmühle. Der Abschnitt zwischen Huhnsmühle und der Burg führt durch eines der artenreichsten Naturschutz-gebiete der Region, vorbei an Orchideenwiesen und knorrigen Wäldern. Nach einem Blick in die Burganlagen geht es auf einem Höhenweg, mit weiten Blicken in das benachbarte Tal des Lorfebaches und auf die Wälder des Nationalparks zurück nach Ellershausen. Die Naturparkführer*innen bereichern diese Wanderung mit Wissenswertem zur Geschichte der Mühlen und der Müller in vergangenen Jahrhunderten und vielen naturkundlichen Informationen.

Treff- & Endpunkt: Frankenau-Ellershausen, Wanderparkplatz Lengeltal, Mühlenstraße
Strecke: ca. 14 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket


Samstag, 08.10.2022 - Tour „c“ mittelschwer (Etablierte Genießer)

Panoramawanderung

Der Name ist Programm – diese Wanderung bietet Ausblicke in die Landschaft und Einblicke in die Natur en Masse, gepaart mit vielfältigen naturkundlichen und geschichtlichen Informationen durch die Nationalparkführer*innen. Urige alte Baumgestalten am Urwaldsteig Edersee (Qualitätsweg Wanderbares Deutschland), die Steilhänge am Edersee Nordufer im Nationalpark bilden die Kulisse, mit immer wieder grandiosen Ausblicken auf den See, z. B. vom Ausgangsparkplatz oder von der Mühlecke, sind Begleiter der Wanderung auf der ersten Hälfte der Strecke. In Nieder-Werbe angekommen, der Blick über das Vorstaubecken lädt zum Verweilen ein, erfolgt der Wechsel auf den Kellerwaldsteig (Qualitätsweg Wanderbares Deutschland). Schöne Ausblicke über den Ort und weit darüber hinaus entschädigen für den Weg bergauf. Weiter geht es, vorbei am Großen Mehlberg, zum ehemaligen Naturschutzgebiet Kleiner Mehlberg (heute zum Nationalpark gehörend) mit Hutebuchen, Birken und Wacholder. Durch die Ortslage von Waldeck führt die Wanderung zurück zum Parkplatz.

Treff- & Endpunkt: Waldeck, Wanderparkplatz Schlossberg, Schlossstraße
Strecke: ca. 15 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket


Sonntag, 09.10.2022

Spaziergang am Vormittag

Programmpunkt noch offen. Wird rechtzeitig noch bekannt gegeben…
Ggf. Abreise

Ablauf und Programm (Gruppe schwer – Fortgeschrittene Explorer)*

Mittwoch, 05.10.2022

Ggf. Anreise
Abendliche Führung

Programmpunkt noch offen. Wird rechtzeitig bekannt gegeben…


Donnerstag, 06.10.2022 - Tour „a“ schwer (Fortgeschrittene Explorer)

Kulturlandschaft und werdende Wildnis

Im Naturpark Kellerwald-Edersee liegt Hessens erste Arche- Region. Die Erlebnislandschaft ist ein faszinierender Ausschnitt der kleinbäuerlichen Kulturlandschaft des Kellerwaldes. Gefördert durch das Naturschutzgroßprojekt tragen traditionelle Bewirtschaftungsweisen dazu bei, dass blumenbunte Wiesen, Magerrasen und Heiden erhalten werden. Ausgangspunkt eines Besuchs in der Arche-Region ist die Kultur-Arche. Erlebniskulisse ist ein großer Schiffsrumpf mit einer interaktiven Ausstellung für eine erste Übersicht. Die Wanderung auf dem Arche-Erlebnispfad bietet Einblicke in diese alte, artenreiche Kulturlandschaft, ebenso findet hier und da die Begegnung mit alten Haustierrassen, die diese Landschaft traditionell pflegen und erhalten, statt. Vom Wanderpfad geht es anschließend zur zweiten Hälfte der Wanderung in den direkt angrenzenden Nationalpark. Kulturhistorische Stätten, wie z. B. der Standort der ehemaligen Quernstkirche, heute steht dort eine neue Kapelle, oder der Dreiherrenstein, wo die alten Territorien Hessen-Darmstadt, Hessen-Kassel und Waldeck aneinander-grenzten, liegen am Weg. Selbstverständlich ist auch die werdende Wildnis im Nationalpark Thema auf der geführten Wanderung. Die Wälder des Ruhlauber z. B., einem ehemaligen Naturschutzgebiet, wo unter bis zu 200 Jahre alten Buchen dichter Buchenjungwuchs herangewachsen ist. Hier wird schon jetzt die Entwicklung zum „Urwald“ sichtbar. Auch auf den Kuppen und an den Hängen des Traddelkopfes, der mit 626 Metern höchsten Erhebung im Nationalpark, markiert Totholz den Prozess vom Werden und Vergehen im Wald. Zudem sind Ruhlauber und Traddelkopf Teile des Welterbes im Nationalpark. Von den Nationalparkführer*innen gibt es vielfältige naturkundliche und kulturgeschichtliche Informationen auf dieser Wanderung.

Treff- & Endpunkt: Frankenau, Wanderparkplatz Wolfskaute, an der Kellerwaldhalle, Wolfskaute 6
Strecke: ca. 24 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket


Freitag, 07.10.2022 - Tour „b“ schwer (Fortgeschrittene Explorer)

Mombeck, Heimbach, Orke und Eder – immer das Wasser im Blick

Der Titel der Wanderung sagt es aus: Heute ist Wasser eines der Themen, über das die Naturparkführer*innen informieren. Unterbrochen nur vom Übergang über die Hochfläche bei Fürstenberg mit weiten Blicken über den Kellerwald, führt die Tour auf dem Kellerwaldsteig (Qualitätsweg Wanderbares Deutschland) durch die Region immer Blick auf Wasserläufe wie Gräben, Bäche, kleine Flüsse und mit der Eder einem größeren Fluss. Der Wasserreichtum der Region ist allgegenwärtig. Unzählige Quellen gibt es im Naturpark und im Nationalpark, der Großteil der Wasserläufe auf der Westseite des Naturparks fließt in die Eder, die wiederum, bei Herzhausen beginnend, den Ederstausee bildet. Aber es geht nicht nur ums Wasser, auch naturkundliche, geologische und geschichtliche Besonderheiten gehören mit zu den Themen dieser Wanderung. Zum Schluss der Wanderung führt der Weg noch ein kleines Tück durch den Nationalpark zum Hagenstein, mit einem der schönsten Ausblicke auf das Edertal. Nach Einblicken in das an der Strecke liegenden Nationalparkzentrum ist kurz danach wieder der Bahnhof in Herzhausen erreicht.

Treff- & Endpunkt: Vöhl-Herzhausen, Wanderparkplatz Mühlenberg, Am Bahnhof
Strecke: ca. 24 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket


Samstag, 08.10.2022 - Tour „c“ schwer (Fortgeschrittene Explorer)

Naturerlebnis in der Senkrechten!

An der Hohen Fahrt beginnt die „Berg-und-Tal-Wanderung“ an den Steilhängen am Edersee Nordufer. Nach ca. 3 Kilometern ist der Beginn des Knorreichenstiegs erreicht, einem Abschnitt des Urwalsteig Edersee, der zu den schönsten Wanderpfaden nördlich der Alpen gezählt werden darf. Der ca. 17 Kilometer lange Naturlehrpfad, ein Elsbeerenblatt zeigt den Verlauf, führt durch die grandiosen Naturwälder zwischen Asel und Scheid. Seltene Pflanzen sowie urige, uralte Baumgestalten an eigentlich lebensfeindlichen Standorten säumen den Pfad. Über Blockhalden an extrem steilen Hängen geht es weiter zum Lindenberg weit hinunter zum Ufer des Edersees. Dieser Platz lädt zum kurzen Verweilen und durchschnaufen ein um anschließend steil aufzusteigen um den zweiten Abschnitt des Knorreichenstiegs an der Kahlen Hardt zu erreichen. Lassen Sie sich ein auf eine besondere Wanderung in besonderer Natur mit immer wieder grandiosen Ausblicken auf den Edersee. Zurück führt die Tour über Basdorf gemächlich absteigend durch das Altbachtal. Die Nationalparkführer*innen bringen Ihnen bei dieser Wanderung die botanischen und geologischen Besonderheiten der Steilhänge am Edersee Nordufer näher.

Treff- & Endpunkt: Vöhl-Asel, Wanderparkplatz Hohe Fahrt, im Wendehammer der K 32
Strecke: ca. 24 Kilometer
Verpflegung: Lunchpaket


Sonntag, 09.10.2022

Spaziergang am Vormittag
Programmpunkt noch offen. Wird rechtzeitig bekannt gegeben…
Ggf. Abreise

*Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Rahmendaten

Unterkunft

Unser Tipp zur Buchung Ihrer Unterkunft: Wählen Sie im Online-Gastgeberverzeichnis die Hotels, Pensionen und Gasthöfe im Bereich der Region Edersee aus.

Leistungen

  • 3 geführte Wanderungen mit ausgebildeten Naturparkführern 
  • mind. ein Lunchpaket (exkl. Getränke) am Do., Fr. und Sa. inklusive
  • Wanderkarte

Preis pro Teilnehmer: 74,00 € (ohne Unterkunft)
Mindestteilnehmer:
15 / 25 Personen, kleinere Gruppen sind nach Absprache möglich
Anmeldeschluss: 02.10.2022 (23:59 Uhr)
Zahlungseingang bis: 02.10.2022 (23:59 Uhr) – Bei kurzfristiger Buchung ist nur noch die Zahlung digital über unserer Tickets-System digital möglich.

Kostenfreie Stornierung bis:

  • Bis 90 Tage vor Beginn der Wanderung: 0 %
  • Bis 14 Tage vor Beginn der Wanderung: 15 %
  • Ab 13 Tage vor Beginn der Wanderung ist keine Rückerstattung mehr möglich. Eine Teilerstattung einer Wanderung ist nicht möglich.

Die Teilnahme an einzelnen Wanderungen ist nur mit Bezahlung des gesamten Teilnehmerbetrages für die jeweilige Aktivitätsgruppe (74,- Euro) möglich! Ein Mischen zwischen den einzelnen Aktivitätsgruppen (leicht-mittelschwer-schwer) ist nicht möglich.

Eine Warteliste / spätere Anmeldungen sind nicht möglich.

Mit der Anmeldung ist man automatisch an allen Tagen / Wanderungen für die jeweilige Aktivitätsgruppe angemeldet. Sollte man an einem Tag nicht teilnehmen können, bitten wir um rechtzeitige Abmeldung zwecks Planung der Lunchpakete. Die vollständige Zahlung gilt gleichzeitig als Anmeldebestätigung.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.